Voltigier- und Reitverein Arpke e.V.

 

Allgemeine Informationen im Vereinsleben

Alle erforderlichen Informationen zum Vereinsleben sind dieser Internetseite zu entnehmen. Hier finden Sie folgende Verlinkungen: 


Um unser Vereinsleben gemeinschaftlich zu gestalten, sind einige Regeln zu beachten. Wesentliche Informationen haben wir an dieser Stelle zusammengetragen: 

  1. Mit Ausnahme des vom Verein angebotenen Unterrichts ist die Nutzung der Vereinsanlagen nur gestattet, wenn sowohl für den Reiter als auch für das genutzte Pferd Nutzungsgebühren entrichtet werden. 
  2. Während des vom Verein angebotenen Unterrichts ist die Halle gesperrt. 
  3.   Ein Hallenschlüssel für die Reithalle kann gegen einen Schlüsselpfand bei dem 1. Vorsitzenden übernommen werden. 
  4. Informationen für alle Mitglieder werden an unserem "schwarzen Brett" im Vorraum der Reithalle ausgehängt und bei Bekanntgabe der Mailadresse per Rundmai verteilt.
  5. Besagter Vorraum un der Eingangsbereich vor der Tür sind von Äppeln des Pferdes zu säubern. Eine Mistkarre steht zur Entsorgung im Vorraum der Reithalle. 
  6. Nach dem Reiten in der Halle sind dem Pferd die Hufe auszukratzen, damit der Sand nicht nach draußen getragen wird. Der Sand ist bitte anschließend wieder in die Halle zu fegen. 
  7. Wer die Halle als letzter Nutzer verlässt, achtet bittet darauf, dass das Licht ausgeschaltet ist (Lichtsensor in Abhängigkeit vom AUßenlicht). 
  8. Die Küche/Sattelkammer ist ordentlich und sauber zu hinterlassen. 
  9. Die Türen der Funktionsräume (Küche, Toiletten, Regieraum) sind wegen des Frostschutzes geschlossen zu halten. 
  10. Es ist regelmäßig Bahnpflege abzuleisten. Diese wird nicht auf die Arbeitsstunden angerechnet. 
  11. Jährlich muss eine festgesetzte Anzahl an Arbeitsstunden geleistet werden, welche in der Mitgliederversammlung festgesetzt wird. Termine für Arbeitseinsätze werden rechtzeitig am schwarzen Brett und per Rundmail bekanntgegeben. 
  12. Nichtgeleistete Bahnpflege bzw. Arbeitsstunden werden mit 15,00 EUR/Stunde abgerechnet. 
  13. In der Reitbahn ist das Rauchen verboten. Ebenso das Freilaufenlassen von Pferden oder Hunden.
  14. Longieren: 
    a) Longieren in der Halle ist nur mit dem Einverständnis aller anwesenden Reiter gestattet. Es muss bitte jedes Mal nachgefragt werden. Dieses gilt ebenfalls, wenn im Laufe der Zeit weitere Reiter hinzukommen. 
    b) Der Longierzirkel ist im Anschluss zu harken. 
    c) Das Longieren auf dem Sandaussenplatz ist nicht gestattet. Der hierfür angelegte Longierzirkel auf der Grünfläche ist zu nutzen.
  15. Bei der Nutzung von Stangen oder Cavalettis muss ebenfalls ein Einverständnis aller anwesenden Reiter eingeholt werden. Es gilt die gleiche Vorgehensweise wie für das Longieren. 
  16. Bei der Nutzung von Hindernisstangen auf dem Außenplatz sind diese im Anschluss wieder vom Platz zu entfernen und auf die Ständer/Auflagen zu legen.
  17. Für Notfälle steht ein Telefon im Regieraum bereit. 
  18. Statusänderungen von aktiv auf passiv können nur durch schriftliche Mitteilung an den Vorstand mit einer Frist von 4 Wochen zum Quartalsende erfolgen. 
    Jedes Mitglied wird mit Vollendung des 18. Lebensjahres auf den Erwachsenenbeitrag zum 01.04. eines Jahres gesetzt, es sei denn, dass dem Vorstand spätestens 4 Wochen vorher eine "amtliche" Bescheinigung über einen Schüler-, Auszubildenden- oder Studentenausweis vorgelegt wird.  
  19. Springunterricht ist außerhalb des angebotenen Vereinsunterrichts in der Halle nicht gestattet. 
  20. Schäden oder Defekte an der Vereinsanlage sind dem Vorstand umgehend anzuzeigen und innerhalb von 7 Tagen zu reparieren.